Suche >

Volltextsuche

Sprachauswahl

DeutschEnglish

Quicknavigation

Start Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Seiteninhalt

Alte Berufe wieder entdecken am Sonntag, 3. September, im Freilichtmuseum Glentleiten

30 historische Handwerkstechniken beim Glentleitner Handwerkertag zu bestaunen

 

Großweil, 30. August 2017 – Der Bäcker schürt im historischen Backhaus aus Arget (Lkr. München) sein Feuer an, die Trachtenschneiderin fädelt den Faden ein, und die Hafnerin bringt ihre Töpferscheibe in Schwung: Am kommenden Sonntag, 3. September, findet im Freilichtmuseum Glentleiten der traditionelle Handwerkertag statt. Der Tag steht ganz im Zeichen alter Techniken und inzwischen fast vergessener Berufe. Fast 30 teilnehmende Handwerker zeigen bei dieser Veranstaltung ihr Können. Junge Besucher dürfen bei Mitmachprogrammen selbst aktiv werden.

 

Im Freilichtmuseum Glentleiten gibt es über das Jahr hinweg täglich verschiedene Handwerksvorführungen. Doch ausschließlich am Handwerkertag kann man so viele unterschiedliche historische Berufe und alte Techniken auf einmal erleben. Von holzverarbeitenden Gewerken wie Holzbalken Hacken und Drechseln über Hinterglasmalen und Stuhlflechten bis hin zu filigranen Handarbeiten wie Goldsticken, Wadlstrumpfstricken und Trachtenschneidern sind viele fast vergessene Handwerke im Museum vertreten. Erstmals ist auch ein Bodenfliesenhersteller vor Ort, der nach historischem Vorbild Fliesen aus Lehm herstellt.

Kinderprogramm

Junge Besucher dürfen selbst aktiv werden und sich als kleine Handwerker betätigen. In offenen Werkstätten können sie filzen, mit einer Sattlerin in der Lederwerkstatt Armbänder punzieren, Seifen herstellen, mit der Schuhmacherin kleine Lederschuh-Schlüsselanhänger produzieren, an der Kinderdrechselbank Kerzenständer und Co. drehen, das Wolle-Spinnen mit der Handspindel ausprobieren und Stofftaschen bedrucken.

Kooperationen mit dem Bildungszentrum Weilheim und den Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen

Historische Berufe stehen an diesem Tag im Vordergrund, die Gegenwart wird jedoch nicht vergessen: Das Bildungszentrum Weilheim der Handwerkskammer für München und Oberbayern bietet einen Einblick in das moderne Handwerk. Dieses Jahr sind das Bildungszentrum mit Malern und Lackierern sowie Zimmerern und die Schreinerinnung Oberland an der Glentleiten vertreten. Die Schulen für Holz und Gestaltung zeigen ab Sonntag in der Systembauhalle aus Warngau eine kleine Ausstellung über ein mit Meisterschülern durchgeführtes Projekt zur energetischen Ertüchtigung historischer Fenster.

Vorführzeiten der Handwerker und offenen Werkstätten für Kinder:

10.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Die Vorführungen finden bei jedem Wetter statt.
 
Goldsticken
 
Bild 1 in Druckauflösung herunterladen (jpg-Format)
Allein mit Hilfe eines scharfen Beils stellt Frank Luttenbacher aus einem Baumstamm einen Holzbalken her.
Bildquelle: Bezirk Oberbayern, Archiv Freilichtmuseum Glentleiten, Foto: Herold.
 
Holzbalken Hacken
 

Bild 2 in Druckauflösung herunterladen (jpg-Format)
Viel Fingerspitzengefühl und Geschick benötigt man beim filigranen Goldsticken.
Bildquelle: Bezirk Oberbayern, Archiv Freilichtmuseum Glentleiten.

 
 
 
 
   
  Pressekontakt:     
   
  Dr. Melanie Bauer
  Freilichtmuseum Glentleiten
des Bezirks Oberbayern
  An der Glentleiten 4, 82439 Großweil
  Telefon: 08851/185-37
  Mail:  Melanie.Bauer@glentleiten.de
  www.glentleiten.de
 
Logo Bezirk Oberbayern