Im Fokus
Christine Dippold / Monika Kania-Schütz (Hg.)

Im Fokus
Die Bildberichterstatterin Erika Groth-Schmachtenberger und ihr Werk

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten, 15.6. - 11.11.2008

mit Beiträgen von Christine Dippold, Jozo Dzambo,
Susanne Götz, Claudia Herzog, Alfred Höck, Bettina Keß, Martin Ortmeier, Claudia Selheim, Birgit Speckle,
Monika Ständecke, Barbara Stocker, Alexa Untersulzner, Melanie Wiener-Lanterdinger, Gabriele Wolf

Immer mit der Kamera unterwegs - so muss man sich die lebhafte Fotografin Erika Groth-Schmachtenberger (1906 - 1992) vorstellen, wenn man ihr in Bayern, Österreich oder gar in Spanien oder Bosnien begegnet wäre.
Als Bildberichterstatterin galt ihr Interesse den Menschen in ihrer sozialen Rolle, und dies vorwiegend im ländlichen Raum. Arbeit auf dem Feld und im Haus, Bräuche, Handwerk und Gewerbe, aber auch ländliche Architektur und kleinstädtische Orte hielt sie fotografisch fest.
Ein internationales und interdisziplinäres Autorenteam unterzieht das Werk Groth-Schmachtenbergers einer quellenkritischen Würdigung und beleuchtet es unter verschiedenen Gesichtspunkten.

Schriften des Freilichtmuseums Glentleiten des Bezirks Oberbayern, Nr. 31
Echter Verlag, Würzburg, 2008
360 Seiten, 300 Schwarz-Weiß-Abbildungen, gebunden,
21 x 28 cm, ISBN 978-3-429-03009-4
19,80 €