Authentizität kontra Klischee
Jan Borgmann / Ariane Weidlich (Hg.)

Authentizität kontra Klischee
25 Jahre Museumsarbeit in Oberbayern

mit Beiträgen von Jan Borgmann, Stefan Breit,
Andrea Büttner, Sabine Fechter, Andreas Heimerl,
Ernst Höntze, Angelika König, Kilian Kreilinger,
Franziska Lobenhofer-Hirschbold, Christine Tafelmaier, Vanessa Voit, Ariane Weidlich, Axel Will

In dieser Festschrift zum Ausscheiden des langjährigen Museumsdirektors Dr. Keim stellen MitarbeiterInnen des Hauses die verschiedenen Aspekte der aktuellen Museumsarbeit dar. Ein Schwerpunkt ist dabei die Dokumentation der Bau- und Hofgeschichte des Häuslmannhofs aus Aschau im Chiemgau, der ins Bauernhofmuseum Amerang transferiert wurde. Weitere Aufsätze befassen sich mit der Objektdoku-
mentation über eine Schilfrohrmattenknüpfmaschine, mit der Geschichte eines Kleinanwesens vom Nordufer des Starnberger Sees und geben einen Einblick über das Murnauer Brauereiwesen im 19. Jahrhundert. Mit dem „Haus zum Anfassen“ wird ein neues museums-
pädagogisches Konzept für Menschen mit Behinderungen vorgestellt. Weitere Beiträge informieren über die aktuelle konservatorische Betreuung der Museumsobjekte und die Sammlungspolitik des Freilichtmuseums.

Schriften des Freilichtmuseums Glentleiten des Bezirks Oberbayern, Nr. 27
Freilichtmuseum Glentleiten, Großweil, 2004
179 Seiten, Schwarz-Weiß-Abbildungen, broschiert,
21 x 21 cm, ISBN 3-924842-28-0
14,80 €