Suche >

Volltextsuche

Sprachauswahl

DeutschEnglish

Quicknavigation

Start Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Seiteninhalt

Sonderausstellung

19. März bis 28. Juni

Gutes Wetter - Schlechtes Wetter

Egal ob Hitze oder Kälte, Niederschläge oder Trockenheit - Wetterperioden hatten und haben Folgen: Wie lange muss man heizen? Werden die Vorräte reichen? Wie schützte man sich vor Gewittern oder zu starker Sonne? Unterschiedliche klimatische Bedingungen brachten ans Wetter angepasste Bewirtschaftungs-formen hervor. Raues Klima mit starken Winden ließ zum Beispiel nicht die gleiche Vielfalt an Pflanzenanbau zu wie in gemäßigteren Zonen.

Die Konsequenzen von Unwettern wogen für Haus, Dorf und Land oft schwer. Langjährig gesammelte Beobachtungen des Wetters spiegeln sich unter anderem in Bauernregeln, religiösen Handlungen oder auch im Aberglauben wider. Durch die Erfindung technischer Messinstrumente konnte man präzisere und vergleichbare Wetterdaten erfassen, sodass genauere Vorhersagen möglich wurden.

Die Schau reicht von heiter bis wolkig und von sonnig bis unwetterartig. Neugierig auf die Ausstellung in der Zollingerhalle macht die Präsentation im Eingangsbereich des Museums. Zur Ausstellung ist ein ausführlicher Begleitband erschienen, den Sie im Museumsladen erwerben oder online bestellen können (254 Seiten, 13 Euro).

Ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Ausstellung Süddeutscher Freilichtmuseen. 


 
Brückeneinsturz durch Eisgang in Wasserburg/Inn (März 1928)
1 2 3 4
     

Rahmenprogramm:
So, 26.4., 11.00 Uhr, Vortrag von Dr. Peter Winkler
Historische Wetterbeobachtung und -aufzeichnung in Bayern
Der langjährige Leiter des Meteorologischen Observatoriums Hohenpeißenberg nimmt uns mit in die faszinierende Geschichte der Wetterbeobachtung und ihrer Aufzeichnung.
Ohne Anmeldung, kostenloses Angebot 

So, 17.5.
Internationaler Museumstag
Ein Tag rund um unsere Sonderausstellung: Prof. Dr. Gerhard Berz, vom Fokus auch "Master of Disaster" genannt, spricht um 11.00 Uhr über Wetterkatastrophen, den Klimawandel und wie wir Vorsorge treffen können. Zu einer Sonderführung durch die Ausstellung laden wir um 14.00 Uhr ein. Kinder basteln in einer offenen Werkstatt eine kleine Wetterstation (14.00 – 16.00 Uhr, ab 9  Jahren).

Fr, 29.5., 14.00 Uhr, So, 28.6., 15.00 Uhr
Familientour "Gutes Wetter – Schlechtes Wetter"
Kostenloses Angebot für Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Co. Dauer: ca. 1,5 h, schriftliche Anmeldung erforderlich


So, 28.6., 14.00 Uhr
Besuch beim Bienenvolk
Die Fachberatung für Imkerei des Bezirks Oberbayern gibt Ihnen Einblicke in den "Superorganismus" Bienenvolk, heute mit dem Schwerpunkt "Bienen und Wetter".

Mo, 24.8., 14.00 – 16.00 Uhr
Offene Werkstatt "Gutes Wetter – Schlechtes Wetter"
für Kinder, einfach vorbeischauen und mitmachen!

Rückblick Sonderausstellungen 

 
Wetterhahn

   
Logo Bezirk Oberbayern