Suche >

Volltextsuche

Sprachauswahl

DeutschEnglish

Quicknavigation

Start Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Seiteninhalt


Aktuelles

strichlinie

Volles Programm am kommenden Wochenende (25./26. März)!

Am Samstag, 25. März, findet der erste Programmpunkt im Rahmen der Sonderausstellung "Volk - Heimat - Dorf" statt. Um 14.00 Uhr spricht Dr. habil. Christoph Hölz vom Bauarchiv der Universität Innsbruck über "Archtektur im ländlichen Bayern (1933 bis 1945)". Bereits ab 10.00 Uhr gibt es in der Glentleitner Hafnerei die ersten Termine für "Töpfern wie die Profis - Drehen an der Scheibe" (Anmeldung unter 08851/76 88). Auch im Ganztagskurs Biedermeier-Ostereier gestalten sind noch Plätze frei (9.30-17.30 Uhr, 38 Euro zzgl. Material, Anmeldung an freilichtmuseum@glentleiten.de).

Beim Glentleitner Familienfrühling am Sonntag, 26. März, erwartet Kinder und ihre (Groß-)Eltern ein vielgestaltiges Mitmachprogramm: Sie können filzen, ein Sprungseil herstellen, Wolle verspinnen, Kinderspiele aus Großmutters Zeiten ausprobieren, Kresse säen, etc. Auch Märchenerzähler Hermann Büttner ist vor Ort und unter fachkundiger Anleitung darf sogar geschwindelt werden! Das genaue Programm finden Sie hier.

  Kinder auf Entdeckunstour an der Glentleiten
     
 strichlinie
 
Das Freilichtmuseum Glentleiten zum Mitnehmen
Neuer Museumsführer erschienen – kompakt, reich bebildert und 272 Seiten stark!

Nach den in den letzten Jahren neu konzipierten Museumsführern für Familien mit Kindern im Vorschulalter ("Sag mir, wie es früher war") und für Buben und Mädchen ab etwa 8 Jahren ("Das Geheimnis der Türen") ist jetzt das Buch zur Glentleiten für Erwachsene erschienen.

Alle mittlerweile über 60 historischen Häuser, Werkstätten und Mühlen werden auf 272 Seiten ausführlich einzeln vorgestellt. Der Band besticht durch über 500, teilweise seitenfüllende, farbige und qualitativ hochwertige Abbildungen und Pläne, die die Texte illustrieren.

Darüber hinaus gibt es Thementexte zu den Gärten und Tieren, zum historischen Bauen und zur Wohnkultur, sodass die ganze Vielfalt der Freilichtmuseumsthemen abgedeckt wird. Ein Abriss zur Geschichte des Museums und ein Glossar zu wichtigen Fachbegriffen runden den Museumsführer ab.

Für den Museumsbesuch mit Kindern ist in der Umschlagklappe sogar ein Suchspiel integriert.

Das neue Buch zur Glentleiten kostet 14,90 Euro und ist ab 19. März im Museumsladen erhältlich. Bereits jetzt können Sie es online hier bestellen.

  Cover Museumsführer
 

strichlinie

 
Wir bauen für Sie und machen die Glentleiten fit für die Zukunft!

Derzeit werden im Museum verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt: Der Bauweiher des Museums dient als Regenrückhaltebecken, Löschwasserteich sowie als Wasserreservoir für den Betrieb der historischen Mühlen. Die Verlängerung der wasserrechtlichen Genehmigung ist an neu eingeführte DIN-Normen geknüpft. Zur Einhaltung dieser Normen sind umfangreiche bauliche Vorkehrungen notwendig.

Aus diesem Grund sind unsere Mühlen inklusive Kohlenmeiler, Tuffsteinsäge und Werdenfelser Heustädel momentan für BesucherInnen nicht zugänglich. Spätestens am Pfingstmontag, 5. Juni, können Sie das Areal aber wieder besichtigen. Dann nämlich findet deutschlandweit der Mühlentag statt, an dem wir uns beteiligen und alle Mühlen und Gewerke in Betrieb nehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!






Der auf der Grafik eingefärbte Bereich ist derzeit gesperrt.
  Geländeplan Areal Mühlen
 

strichlinie

 

Baufortschritte am neuen Eingangsgebäude

Am 29. August 2016 haben die Bauarbeiten am neuen Eingang des Freilichtmuseums Glentleiten begonnen. Es entsteht ein Gebäude, in dem viele Funktionen untergebracht sein werden: Empfang und Kasse, Museumsladen, Sonderausstellungsraum, Gastronomie mit Schaubrauerei, Medienlounge und Veranstaltungsraum.

Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen, am 17. Oktober begann der Rohbau. Der 1. Spatenstich erfolgte am 7. Oktober. Über den Baufortschritt halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Sie können in unserer Baustellen-Galerie sehen, wie sich der Bau fortschreitet. Einen Blick auf das Modell können Sie hier werfen.

  7. Oktober 2016
 

strichlinie

 
Glentleiten auf Facebook!

Auch auf Facebook sind wir mit einer Fanpage präsent. Schauen Sie doch mal vorbei!

Wir freuen uns über viele "Gefällt-mir"-Klicks unter www.facebook.com/glentleiten und den direkten Austausch
mit Ihnen.

Übrigens: Auch unser Zweigmuseum, das Bauernhausmuseum Amerang, verfügt über eine Facebook-Präsenz (www.facebook.com/ bauernhausmuseum.amerang).
  Facebook-Fanseite der Glentleiten
strichlinie
 
     
Logo Bezirk Oberbayern