Suche >

Volltextsuche

Sprachauswahl

DeutschEnglish

Quicknavigation

Start Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Seiteninhalt


Aktuelles

strichlinie

 
Von Äpfeln und Birnen - Wochenende rund ums Obst
Samstag/Sonntag, 23./24.9.

Passend zur Jahreszeit dreht sich bei uns am kommenden Septemberwochenende alles um alte Obstsorten.

Am 23. und 24. September werden die auf den Streuobstwiesen und in den Gärten an der Glentleiten geernteten Äpfel und Birnen nun zu Dörrobst, Saft und Süßspeisen verarbeitet. Sie können dabei vieles probieren und bei der großen Apfel-, Birnen- und Zwetschgenparade historische Arten wiederentdecken. Der renommierte Pomologe Anton Klaus bestimmt am Sonntag die mitgebrachten Äpfel und Birnen der Besucher.

Außerdem gibt es Angebote für Kinder und Familien zum Mitmachen. Über die Programm-Details können Sie sich im Veranstaltungskalender informieren.



  Historische Obstsortentage 2017
 

strichlinie

 
Bauarbeiten auf der A95 - Ausfahrt in Richtung München gesperrt
21. September bis 3. November

Hinweis für die Anfahrt über die A95 in Fahrtrichtung München, von Garmisch-Partenkirchen kommend:
Wenn Sie auf der A95 in Richtung München unterwegs sind, können Sie diese an der Anschlussstelle Murnau / Kochel derzeit nicht verlassen. Auch eine Einfahrt auf die A95 in Richtung München ist hier nicht möglich. Die Autobahndirektion bittet Sie, der Umleitungsbeschilderung zu folgen und im näheren Umkreis der Anschlussstelle die Ansagen ihres Navis zu ignorieren.

Wer auf der A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs ist, kann die A95 an der Anschlussstelle Murnau / Kochel verlassen. Auch ein Auffahren auf die A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen ist an der Anschlussstelle Murnau / Kochel möglich.

  Kontakt

strichlinie

 

MuseobilBOX-Projekt "Neue Häuser für das Museum"
Kinder-Ausstellung bis 3. Oktober 2017

Vom 28. bis zum 31. August veranstaltete das Freilichtmuseum Glentleiten im Rahmen des Förderprogramms "MuseobilBOX – Museum zum Selbermachen" eine Projektwoche "Neue Häuser für das Museum".

Gemeinsam mit dem Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen, dem Hort und der heilpädagogische Tagesstätte der KJE Murnau hat die Glentleiten dafür ein spannendes Programm für Kinder und Jugendliche entwickelt: Die TeilnehmerInnen beschäftigen sich mit dem Wohnen und Bauen in Vergangenheit und Gegenwart. Führungen, der Besuch eines Architekturbüros, Diskussionen und jede Menge Spiel und Spaß stehen auf dem Programm. Aus den sogenannten MuseobilBoxen bauten die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Traumhäuser. Diese sind nun in einer Ausstellung bis zum 3. Oktober im 1. Obergeschoss des Eingangsgebäudes an der Glentleiten zu sehen.

  MuseobilBOX
 

strichlinie

     

Kugelbahn

Eine Kugelbahn begleitet Ihren Weg von der Schweineweide hinunter ins Mühlental zur Hammerschmiede.

Die Bahn ähnelt dem Wassergerinne im Mühlental und nutzt das Gefälle im Wald aus. Auf ca. 60 m Länge überwinden die Kugeln etwa 10 m an Höhe. In den Bahnverlauf sind zahlreiche Aktionselemente eingebaut, sodass man immer wieder der Kugel entweder Schwung gibt, sie über ein Glockenspiel rattern hört oder über einen Kreisel laufen sieht. Gezogen werden die Kugeln für jeweils 50 Cent aus einem kleinen Automaten. Natürlich dürfen Sie bzw. Ihre Kinder die mit dem Glentleiten-Signet versehene Kugel mit nach Hause nehmen.

Finanziert durch den Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern e.V.!

  Aktionselemente auf der Kugelbahn
     
strichlinie
 
Das Freilichtmuseum Glentleiten zum Mitnehmen
Neuer Museumsführer erschienen – kompakt, reich bebildert und 272 Seiten stark!

Nach den in den letzten Jahren neu konzipierten Museumsführern für Familien mit Kindern im Vorschulalter ("Sag mir, wie es früher war") und für Buben und Mädchen ab etwa 8 Jahren ("Das Geheimnis der Türen") ist jetzt das Buch zur Glentleiten für Erwachsene erschienen.

Alle mittlerweile über 60 historischen Häuser, Werkstätten und Mühlen werden auf 272 Seiten ausführlich einzeln vorgestellt. Der Band besticht durch über 500, teilweise seitenfüllende, farbige und qualitativ hochwertige Abbildungen und Pläne, die die Texte illustrieren.

Darüber hinaus gibt es Thementexte zu den Gärten und Tieren, zum historischen Bauen und zur Wohnkultur, sodass die ganze Vielfalt der Freilichtmuseumsthemen abgedeckt wird. Ein Abriss zur Geschichte des Museums und ein Glossar zu wichtigen Fachbegriffen runden den Museumsführer ab.

Für den Museumsbesuch mit Kindern ist in der Umschlagklappe sogar ein Suchspiel integriert.

Das neue Buch zur Glentleiten kostet 14,90 Euro und ist ab 19. März im Museumsladen erhältlich. Bereits jetzt können Sie es online hier bestellen.

  Cover Museumsführer
 

strichlinie

 

Baufortschritte am neuen Eingangsgebäude

Am 29. August 2016 haben die Bauarbeiten am neuen Eingang des Freilichtmuseums Glentleiten begonnen. Es entsteht ein Gebäude, in dem viele Funktionen untergebracht sein werden: Empfang und Kasse, Museumsladen, Sonderausstellungsraum, Gastronomie mit Schaubrauerei, Medienlounge und Veranstaltungsraum.

Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen, am 17. Oktober begann der Rohbau. Der 1. Spatenstich erfolgte am 7. Oktober. Über den Baufortschritt halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Sie können in unserer Baustellen-Galerie sehen, wie sich der Bau fortschreitet. Einen Blick auf das Modell können Sie hier werfen.

  7. Oktober 2016
 

strichlinie

 
Glentleiten auf Facebook!

Auch auf Facebook sind wir mit einer Fanpage präsent. Schauen Sie doch mal vorbei!

Wir freuen uns über viele "Gefällt-mir"-Klicks unter www.facebook.com/glentleiten und den direkten Austausch
mit Ihnen.

Übrigens: Auch unser Zweigmuseum, das Bauernhausmuseum Amerang, verfügt über eine Facebook-Präsenz (www.facebook.com/ bauernhausmuseum.amerang).
  Facebook-Fanseite der Glentleiten
strichlinie
 
     
Logo Bezirk Oberbayern