Suche >

Volltextsuche

Sprachauswahl

DeutschEnglish

Quicknavigation

Start Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Seiteninhalt


Aktuelles

strichlinie

 

Volkstanz am Sonntag, 20. August

Volkstänze gibt es in nahezu allen Kulturen, natürlich auch in Bayern. Während die Süditaliener Tarantelle und die Ungarn den Cárdás pflegen, werden auf hiesigen Tanzböden Walzer, Polka, Landler und Co. getanzt. Der Arbeitskreis "Zukunft Volkstanz" beklagt jedoch den zunehmenden Mangel an jungen Leuten, die sich für die traditionellen Tänze aus der Alpenregion interessieren. Um dem Volkstanz zu neuen Ehren zu verhelfen, veranstaltet der Kreis deshalb gemeinsam mit dem Freilichtmuseum Glentleiten am Sonntag, 20. August, zwischen 11.00 und 16.00 Uhr einen Sommer-Volkstanz. Eingeladen ist jeder, der Lust hat, in das Erlebnis Volkstanz einmal hineinzuschnuppern.

Die beiden erfahrenen Tanzleiter Max Dillinger und Maria Karwinsky erklären und zeigen die Schrittfolgen, sodass jeder, der etwas Rhythmus im Blut hat, mitmachen kann. Neben den einfachen zeigt der Arbeitskreis auch kompliziertere Tänze, die Lust auf mehr wecken sollen. Für mitreißende Musik sorgen die Aubinger Spuileut'.

  Volkstanz an der Glentleiten
 

strichlinie

 

Sommerferien-Programm für Kinder (bis 10. September 2017)

Ob Filzen, Marmelade Kochen, Senf Herstellen, Detektiv oder Köhler Sein - während der Sommerferien können sich vor allem Kinder und Familien in Kursen und offenen Werkstätten spielerisch mit alten Handwerkstechniken auseinandersetzen und die Themenwelt des Freilichtmuseums mit Spaß entdecken. 

Alle Angebote finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Jetzt anmelden und mitmachen! Noch gibt es freie Plätze in den meisten Kursen.

 



  Sommerferien an der Glentleiten
 

strichlinie

     

Techniktal mit allen Mühlen wieder zugänglich!

Nach der Generalsanierung am Stauweiher und im anschließenden Techniktal heißt es wieder "Wasser als treibende Kraft". Die Mühlräder drehen sich wieder, und regelmäßig finden in Wetzsteinmacherei und Schmiede Vorführungen statt.

Der Blick vom Stauweiher ins Techniktal liegt nun frei vor Ihnen!  

  Mühlentechnik begeistert
     
strichlinie
 
Das Freilichtmuseum Glentleiten zum Mitnehmen
Neuer Museumsführer erschienen – kompakt, reich bebildert und 272 Seiten stark!

Nach den in den letzten Jahren neu konzipierten Museumsführern für Familien mit Kindern im Vorschulalter ("Sag mir, wie es früher war") und für Buben und Mädchen ab etwa 8 Jahren ("Das Geheimnis der Türen") ist jetzt das Buch zur Glentleiten für Erwachsene erschienen.

Alle mittlerweile über 60 historischen Häuser, Werkstätten und Mühlen werden auf 272 Seiten ausführlich einzeln vorgestellt. Der Band besticht durch über 500, teilweise seitenfüllende, farbige und qualitativ hochwertige Abbildungen und Pläne, die die Texte illustrieren.

Darüber hinaus gibt es Thementexte zu den Gärten und Tieren, zum historischen Bauen und zur Wohnkultur, sodass die ganze Vielfalt der Freilichtmuseumsthemen abgedeckt wird. Ein Abriss zur Geschichte des Museums und ein Glossar zu wichtigen Fachbegriffen runden den Museumsführer ab.

Für den Museumsbesuch mit Kindern ist in der Umschlagklappe sogar ein Suchspiel integriert.

Das neue Buch zur Glentleiten kostet 14,90 Euro und ist ab 19. März im Museumsladen erhältlich. Bereits jetzt können Sie es online hier bestellen.

  Cover Museumsführer
 

strichlinie

 

Baufortschritte am neuen Eingangsgebäude

Am 29. August 2016 haben die Bauarbeiten am neuen Eingang des Freilichtmuseums Glentleiten begonnen. Es entsteht ein Gebäude, in dem viele Funktionen untergebracht sein werden: Empfang und Kasse, Museumsladen, Sonderausstellungsraum, Gastronomie mit Schaubrauerei, Medienlounge und Veranstaltungsraum.

Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen, am 17. Oktober begann der Rohbau. Der 1. Spatenstich erfolgte am 7. Oktober. Über den Baufortschritt halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Sie können in unserer Baustellen-Galerie sehen, wie sich der Bau fortschreitet. Einen Blick auf das Modell können Sie hier werfen.

  7. Oktober 2016
 

strichlinie

 
Glentleiten auf Facebook!

Auch auf Facebook sind wir mit einer Fanpage präsent. Schauen Sie doch mal vorbei!

Wir freuen uns über viele "Gefällt-mir"-Klicks unter www.facebook.com/glentleiten und den direkten Austausch
mit Ihnen.

Übrigens: Auch unser Zweigmuseum, das Bauernhausmuseum Amerang, verfügt über eine Facebook-Präsenz (www.facebook.com/ bauernhausmuseum.amerang).
  Facebook-Fanseite der Glentleiten
strichlinie
 
     
Logo Bezirk Oberbayern