Sprungziele
Seiteninhalt

Bunte Deutsche Edelziege

Diese Rasse stammt vermutlich aus einer Kreuzung der gamsfarbigen Alpenziege aus der Schweiz und der bodenständigen Landziege. In Deutschland kommen zwei Ziegenarten vor, der Anteil der Bunten Deutschen Edelziege, vorwiegend in Süddeutschland verbreitet, beträgt 70 % (nicht gefährdet).

Ihre Kennzeichen sind ein kurzes und glattes Haarkleid in mittel- bis dunkelbrauner Farbe mit schwarzem Aalstrich, Unterbauch und Schienen sind ebenfalls schwarz. Die Ziegen können sowohl hornlos als auch behornt sein. Die Bunte Deutsche Edelziege gibt jährlich eine Milchmenge, die etwa dem 20-fachen ihres Körpergewichtes entspricht. Deshalb gilt sie auch als „Kuh des kleinen Mannes“. Die Milch wird von Kuhmilchallergikern sehr geschätzt.

Die Landschaftspflege nutzt die Vorliebe der Tiere, Gehölz zu verbeißen: beispielsweise kann man verbuschte Flächen durch den Einsatz von Ziegen offen halten.