Sprungziele
Seiteninhalt
14.01.2020

Josefi-Bock eingebraut!

Die Glentleiten öffnet traditionell am Tag des Heiligen Josef ihre Tore (19. März). Dazu lädt Südbayerns größtes Museum seiner Art seine Freunde und Unterstützer ein. Vor zwei Jahren eröffnete das Freilichtmuseum sein neues Eingangsgebäude mit Gastronomie und Schaubrauerei. Seitdem schenkt die Glentleiten an der Saisoneröffnung auch ihr selbst gebrautes Josefi-Bier aus. Da Bezirkstagspräsident Josef Mederer als junger Mann eine Ausbildung zum Mälzer und Brauer absolviert hat, kennt er sich mit der Herstellung des bayerischen Nationalgetränks gut aus. So ist es nicht verwunderlich, dass er an der Glentleiten gern selbst mit Hand anlegt, wenn Franz Schubert (Brauerei Karg / Murnau) den Josefibock für den Saisonstart ansetzt. Am 8. Januar war es wieder soweit!

Er freue sich sehr, so Josef Mederer beim Einbrauen mit einem Augenzwinkern, dass er seine Erfahrung im Biergeschäft wieder habe einbringen können.

Pro Sud entstehen in der kleinen Schaubrauerei 5 Hektoliter Bier –und zwar in Bioqualität. Da das Bier nach dem eigentlichen Brauprozess noch gären und reifen muss, ist es für den Josefibock nun an der Zeit. Während der Saison können Besucherinnen und Besucher das Brauen übrigens selbst miterleben: Jeden Donnerstag ist Franz Schubert vor Ort und nimmt Maischepfanne und Läuterbottich in Betrieb!