Sprungziele
Seiteninhalt

Mit Kindern ins Museum

Abwechslungsreich und fundiert wird an der Glentleiten das ländliche Leben in Oberbayern der vergangenen Jahrhunderte vermittelt. Zu entdecken sind rund 60 historische Häuser, Werkstätten, Mühlen und Almgebäude. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums leben unter anderem Ziegen, Schafe, Gänse, Pferde, Schweine und Rinder.

Speziell für Familien hat das Freilichtmuseum Glentleiten zahlreiche Angebote entwickelt, die sowohl großen als auch kleinen Besuchern Spaß machen: z.B. das "Haus zum Entdecken", die historische Kegelbahn, täglich wechselnde Vorführungen alter Handwerkstechniken und ein großer Spielplatz.

Programm für Kinder und Familien

Kindergeburtstag
Kindergeburtstag

Für Familien mit Kindern halten wir viele spannende Programmpunkte über die ganze Saison bereit. Seien es Mitmachaktionen im "Haus zum Entdecken", Ferienprogramme, Töpferkurse, oder museumspädagogische Angebote bei Veranstaltungstagen - das Programm ist ebenso vielfältig wie unsere Besucher. Sie können als Gruppe auch Führungen oder Aktivprogramme buchen, oder einen Kindergeburtstag bei uns feiern.

> zum Kinderprogramm

Mitmachen im "Haus zum Entdecken"

Wer knackt den Tresor im "Haus zum Entdecken"?
Wer knackt den Tresor im "Haus zum Entdecken"?

Wie wohnten die Menschen vor hundert Jahren – ohne Strom und fließendes Wasser? Wie viele Generationen lebten unter einem Dach oder schliefen gar in einem Raum? Junge Museumsbesucher sind eingeladen, sich auf eine Zeitreise zu begeben und das Leben vor hundert Jahren im Mirznhäusl, dem "Haus zum Entdecken" (Haus 16), zu erforschen.

Jeden Samstag von 13.00 bis 16.00 Uhr finden im "Haus zum Entdecken“ Vorführungen und Mitmachangebote statt. Dabei kann zugeschaut und auch ausprobiert werden, wie früher z.B. Wäsche gewaschen oder auf dem Holzherd gekocht wurde. Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen können ein Mitmachprogramm im "Haus zum Entdecken" buchen.

> mehr dazu

Kindermuseumsführer

Die beiden Museumsführer für Kinder
Die beiden Museumsführer für Kinder

"Sag mir, wie es früher war!" ist ein Museumsführer für Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren zum Vor- und Selbstlesen, zum Anschauen und Mitmachen. Er besteht aus 12 Karten, die einerseits kindgerecht aufbereitete Informationen liefern, andererseits die kleinen Museumsbesucher zum Selbst-Aktiv-Sein einladen. Sechs Murmeln gibt’s obendrauf.

"Das Geheimnis hinter den Türen" ist ein Museumsführer für Kinder ab 8 Jahren. Es erzählt auf der einen Seite eine spannende Abenteuergeschichte zweier Kinder, die das Freilichtmuseum Glentleiten entdecken, auf der anderen Seite dient das Buch auch als Führer durch das Museum. So kann es sowohl vor Ort zum Einsatz kommen, als auch zuhause als Geschichte (vor-)gelesen werden.

> mehr dazu

Unsere Tiere

Murnau-Werdenfelser Rind
Murnau-Werdenfelser Rind

Auf den Wiesen und Weiden des Freilichtmuseums finden Sie in den Sommermonaten viele Tiere. Es sind vor allem historische Nutztierrassen, die in Oberbayern einst weit verbreitet waren. Zum Teil sind sie heute vom Aussterben bedroht. Bei der Pflege der historischen Kulturlandschaft im Museum helfen sie tatkräftig mit. Unter anderem leben während der Museumssaison Berg-, Stein- und Brillenschafe, Bayerische Landgänse, Süddeutsche Kaltblutpferde sowie Murnau-Werdenfelser Rinder auf dem Gelände des Freilichtmuseums.

> zu den Tieren

Wald-Kugelbahn

Eine Kugelbahn begleitet Ihren Weg von der Schweineweide hinunter ins Mühlental zur Hammerschmiede.

Die Bahn ähnelt dem Wassergerinne im Mühlental und nutzt das Gefälle im Wald aus. Auf ca. 60 m Länge überwinden die Kugeln etwa 10 m an Höhe. In den Bahnverlauf sind zahlreiche Aktionselemente eingebaut, sodass man immer wieder der Kugel entweder Schwung gibt, sie über ein Glockenspiel rattern hört oder über einen Kreisel laufen sieht. Gezogen werden die Kugeln für jeweils 50 Cent aus einem kleinen Automaten. Natürlich dürfen Sie bzw. Ihre Kinder die mit dem Glentleiten-Signet versehene Kugel mit nach Hause nehmen.

Finanziert durch den Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern e.V.

Kegelbahn

Seiteninhalt

Kegeln beim Aktionstag
Kegeln beim Aktionstag

Die über 100 Jahre alte Kegelbahn aus Staudham lädt zum Kegeln im Freien ein. Eine Attraktion für Gruppen und Vereine, die einen Besuch im Museum mit sportlichem Vergnügen verbinden möchten. Wie damals üblich, müssen die Kegel von einem "Kegelbua" aufgestellt werden. Da Kegeln auch heute noch Durst macht, werden die Sportler den Biergarten am Salettl zu schätzen wissen. So lässt sich auf angenehme Weise ein Stück Alltagsgeschichte erleben.

> mehr dazu

Kindergeburtstag

Kindergeburtstag
Kindergeburtstag

Bei uns können Kinder einen ganz besonderen Geburtstag erleben! Das Geburtstagskind und seine Freunde werden zu Museumsforschern in den historischen Häusern. Hier entdecken sie, wie Bauern und Handwerker früher lebten und arbeiteten und finden bei einer spannenden Spurensuche rätselhafte Dinge aus der Vergangenheit. Der Rundgang endet am Kramerladen, wo zur Stärkung eine Geburtstagstafel auf die Teilnehmer wartet.

> mehr dazu

Familienkarte

Mit der Familienkarte günstig ins Freilichtmuseum! Die Eintrittskarte für Familien gilt für zwei Erwachsene mit Kindern bis 15 Jahren und kostet 14,00 €.

> zu den Eintrittspreisen