Sprungziele
Seiteninhalt

Tipps und Hinweise für Ihren Museumsbesuch

Wo kann ich Durst und Hunger stillen?

Leichte SpracheIcon Leichte Sprache

Machen Sie bei Ihrem Besuch im Freilichtmuseum Rast und lassen Sie sich mit typisch bayerischen Speisen und Spezialitäten verwöhnen:

Kann ich mit Abstand mehr erfahren? Museumsgespräche

Führung durch das Museumsgelände
Führung durch das Museumsgelände

Jeden Sonntag zwischen 11:00 und 12:30 Uhr geben wir Ihnen an drei markanten Punkten im Freilichtmuseum schlaglichtartig Informationen zu Gebäuden und der umliegenden Landschaft.

Drei Kulturvermittlerinnen geben parallel an der Flachsbrechhütte, auf der Alm und am „Jacklstadel“ Auskunft und stehen für Fragen zur Verfügung.

Sie können die Stationen in loser Reihenfolge aufsuchen und erhalten eine Art „Sehanleitung“ für Besonderheiten und Merkmale der Gebäude sowie Kulturlandschaft an der Glentleiten.

Das Angebot ist für die Besucherinnen und Besucher kostenlos und wird finanziert durch den Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern e.V. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot gilt nicht für Gruppen.

Wo und was kann ich im Museum einkaufen?

Museumsladen Ansicht
Museumsladen Ansicht

Der Museumsladen im Eingangsgebäude bietet neben museumseigenen Produkten eine reiche Auswahl an Qualitätsprodukten, die für Oberbayern typisch sind. Neben originellen Geschenken finden Sie auch wissenschaftliche Publikationen, Kataloge und Bücher zur oberbayerischen Geschichte und Kultur. Mitbringsel und so manche Kuriosität hat der Kramerladen im Angebot. Handgefertigte Keramik verkauft die Töpferei des Museums.

> mehr dazu

Gibt es im Museum WLAN?

Im Museumsgelände sind zehn WLAN-Hotspots aktiv, sodass Sie kostenfrei und ohne Volumenbegrenzung sicher im Netz surfen können. Laden Sie auch gern Ihre aktuellen Bilder von der Glentleiten auf Instagram oder Facebook hoch und taggen sie sie mit #Glentleiten.

Ist Fotografieren und Filmen erlaubt?

Dreh im Museum
Dreh im Museum

Das Fotografieren und Filmen im Museum ist zu privaten Zwecken erlaubt. Für eine kommerzielle Nutzung ist vorab eine Genehmigung der Museumsleitung erforderlich. Sprechen Sie uns gerne an!

> mehr dazu

Darf mein Hund mit ins Museum?

Hunde sind im Freilichtmuseum willkommen, aber bitte an der kurzen Leine. Der Eintritt für Ihren treuen Vierbeiner ist frei. Zur Beseitigung der kleinen "Hinterlassenschaften" erhalten Sie bei uns kostenlos Entsorgungsbeutel.

Hund sind im Museum willkommen!
Hund sind im Museum willkommen!

Darf man im Museum rauchen?

Das Rauchen ist wegen der hohen Brandgefahr auf dem gesamten Museumsgelände mit Ausnahme der Biergärten nicht gestattet.

Gibt es Bücher über die Glentleiten?

Museumsführer
Museumsführer

Der Museumsführer für das Freilichtmuseum Glentleiten – kompakt, reich bebildert und 272 Seiten stark!

Die mittlerweile über 60 historischen Häuser, Werkstätten und Mühlen werden auf 272 Seiten ausführlich einzeln vorgestellt. Der Band besticht durch über 500, teilweise seitenfüllende, farbige und qualitativ hochwertige Abbildungen und Pläne, die die Texte illustrieren.

Darüber hinaus gibt es Thementexte zu den Gärten und Tieren, zum historischen Bauen und zur Wohnkultur, sodass die ganze Vielfalt der Freilichtmuseumsthemen abgedeckt wird. Ein Abriss zur Geschichte des Museums und ein Glossar zu wichtigen Fachbegriffen runden den Museumsführer ab.

Für den Museumsbesuch mit Kindern ist in der Umschlagklappe ein Suchspiel integriert.

Das Buch zur Glentleiten kostet 14,90 Euro, ist im Museumsladen in Verbindung mit dem Erwerb einer Eintrittskarte für 7 Euro erhältlich.

Museumsführer für Kinder

"Sag mir, wie es früher war!"

Mit Leon und Loisl unterwegs im Freilichtmuseum Glentleiten

Museumsführer für Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren zum Vor- und Selbstlesen, zum Anschauen und Mitmachen

Familienmuseumsführer
Familienmuseumsführer
 

Der Museumsführer beleuchtet fünf für Mädchen und Buben besonders interessante Themen aus dem breiten Spektrum des Freilichtmuseums und vermittelt auf spielerische Art Wissen rund um das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften vergangener Tage in Oberbayern.

Er besteht aus 12 Karten, die einerseits kindgerecht aufbereitete Informationen liefern, andererseits die kleinen Museumsbesucher zum Selbst-Aktiv-Sein einladen. Sechs Murmeln gibt’s obendrauf.

Erhältlich ist der Museumsführer an der Museumskasse, er kostet 4,80 €.

"Das Geheimnis der Türen"

Max und Emily entdecken das Freilichtmuseum Glentleiten

Museumsführer für Kinder ab 8 Jahren

 
Die beiden Museumsführer für Kinder
Die beiden Museumsführer für Kinder

Hinter den Türen der alten Höfe im Freilichtmuseum Glentleiten verbergen sich jede Menge Abenteuer für Kinder. Die Gebäude erzählen Geschichten von ihren früheren Bewohnern und vom Leben auf dem Land in vergangenen Jahrhunderten.

Die Kinderbuchautorin Diana Hillebrand hat ein Buch geschrieben, das zu einem Besuch vor Ort einlädt und das dank der vielen Fotos und bezaubernden Illustrationen von Martina Mair auch zu Hause spannende Leseabenteuer bietet.

Unter dem Titel "Bienenhaus und Wasserrad" gewährt auch unser Zweigmuseum, das Bauernhausmuseum Amerang, seinen kleinen Besuchern spannende Einblicke in das ländliche Leben.

Beide Museumsführer wurden von der Jury des Vereins für Leseförderung für den JugendSachbuchPreis 2013 nominiert!

Sie erhalten die Kindermuseumsführer an der Museumskasse (Preis: 12,00 €).

Neben den Museumsführern gibt es weitere Publikationen, zum Beispiel zu Sonderausstellungen oder das wissenschaftliche Jahrbuch der oberbayerischen Freilichtmuseen Glentleiten und Amerang.

Welche weiteren Ausflugsziele gibt es?

Interessieren Sie sich außerdem für die Geschichte der Region rund um die Glentleiten? Dann empfehlen wir Ihnen neben dem Besuch des Freilichtmuseums einen Abstecher nach Garmisch-Partenkirchen ins Werdenfels-Museum, nach Mittenwald zum Geigenbau-Museum und nach Oberammergau ins dortige Museum.

Verbinden Sie Ihren Aufenthalt im Freilichtmuseum auch mit einem Besuch im Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Dort finden von Anfang Mai bis Mitte Oktober jeden Di, Mi, und Do (außer an Feiertagen) um 13:30 und 15:00 Uhr Führungen statt.

Zum Plantschen oder Entspannen laden die Seen in der Umgebung ein oder auch die Therme in Kochel.

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist Teil weiterer Netzwerke und empfiehlt den Besuch seiner Netzwerkpartner: